Internetteamwettbewerb Französisch 2020: “L’atout de la diversité! Vielfalt ist Trumpf”!

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:22. Januar 2020
Internetteamwettbewerb Französisch 2020: “L’atout de la diversité! Vielfalt ist Trumpf”!

Anlässlich des Tages der deutsch-französischen Freundschaft beteiligte sich erneut eine Projektgruppe aus insgesamt sechzehn Schülerinnen und Schülern am bundesweit stattfindenden Internetteamwettbewerb. An diesem Tag erinnern wir uns der Unterzeichnung des Elysée Vertrages aus dem Jahr 1963, aber auch des sogenannten Aachener Vertrages / traité d’Aix la Chapelle vom 22. Januar 2019, in dem der französische Staatspräsident Emmanuel Macron und die Bundeskanzlerin Frau Angela Merkel ihr Bündnis zur deutsch-französischen Kooperation und Integration und zur Stärkung kultureller Vielfalt erneuert haben.

Bei dem eigentlichen Wettbewerb handelt es sich um eine Kollaboration zwischen dem Institut français, dem Cornelsen-Verlag, dem Ministerium für Schule und Bildung NRW, der Vereinigung der Französischlehrerinnen und -lehrer (VdF) sowie den Fernsehsendern TV5 Monde und Arte. Die Fachschaft Französisch freut sich sehr, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Schülerinnen und Schüler der ASRS mit sehr viel Spaß und vor allem Motivation teilgenommen und sich ernsthaft sowie ehrgeizig engagiert haben. In der Zeit zwischen 9:00 – 12:00 Uhr hatte sich das Team diesmal ganz besonders viel vorgenommen, denn sie beteiligten sich gleich an zwei Niveaustufen, dem Niveau F1 und dem Niveau F2. Dabei recherchierten sie mittels Tablets und unseren Standrechnern im Computerraum U1 jeweils ca. 100 Fragen rund um 10 Themenkomplexe (den sogenannten Modulen). Hier galt es beispielsweise Videos auf TV 5 Monde, Arte oder Youtube mit Kopfhörern erst einmal anzuhören, die entsprechenden Antworten herauszuhören und im Anschluss dann in Teams von jeweils 2-3 Schülerinnen und Schülern noch einmal mittels der Tablets sicherzustellen, dass das Gehörte denn auch wirklich Sinn machte. Bei den Fragen zu den Themenbereichen Wirtschaft, Umwelt und Arbeitswelt wurden zuweilen auch zwei Teams auf kompliziertere Fragestellungen angesetzt, sich abschließend beraten und erst dann die Antworten online eingegeben. Dass das Ganze dann auch noch Spaß gemacht hat, ist den neugierigen Blicken unserer Schülerinnen und Schüler deutlich anzusehen. Merci de votre participation! C’était un vrai régal de passer du temps avec vous tous!! Vive la diversité – Es lebe die kulturelle Vielfalt!! Das zeigte sich einmal mehr auch an der Zusammensetzung unserer Projektgruppe und den Biografien einiger Projektteilnehmerinnen. So kam der Umstand, dass eine Projektteilnehmerin vor ihrer Ankunft hier in Deutschland zunächst ein paar Jahre in Belgien verbracht hatte letztendlich allen zu Gute, denn ein Modul beschäftigte sich mit Redewendungen aus dem französischen Sprachraum Belgiens und es ging darum, ihre französischen Entsprechungen zu deuten.

Schreibe einen Kommentar