Neuigkeiten aus dem Ganztag!

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:20. September 2020
Neuigkeiten aus dem Ganztag!

Angesichts der zahlreichen Herausforderungen, denen sich das Kollegium, die Schülerinnen und Schüler sowie die Familien der Albert-Schweitzer-Realschule in diesem, ganz besonderen neuen Schuljahr 2020/21 stellen müssen, freuen wir uns, euch und Ihnen ein paar zaghafte Lichtblicke aus unserem schulischen Alltagsleben vorstellen zu dürfen.

Im Vorfeld galt es dabei, die entsprechenden Hygienekonzepte zu entwickeln, was beispielsweise die Gestaltung der Klassenräume anbelangte. Um allzu große Fluktuation auf den Fluren und im Treppenhaus unseres Schulgebäudes zu vermeiden, haben wir erstmalig das Lehrerraumprinzip ausgesetzt.

Derzeit ist es also so, dass die jeweiligen Fachlehrer*Fachlehrerinnen zu den jeweiligen Lerngruppen wechseln – hierzu nehmen viele Lehrkräfte in Kauf, dass sie Medien wie beispielsweise CD- und MP3-Player über mehrere Etagen vom U- bis zum 0-Bereich von Raum zu Raum tragen. Aber nur so können wir verhindern, dass zu große Menschenmassen in den engen Fluren aufeinandertreffen und wir somit einander schützen. Dieser Umstand kommt insbesondere gerade unseren neuen 5. Klassen zu Gute, die ohnehin einige Zeit benötigt haben, sich im Gebäude und den umliegenden Anlagen zurecht zu finden.

Seit knapp zwei Wochen nun sind auch Teile des Neubaus und des Ganztagsangebotes wieder einer breiteren Masse von Schülerinnen*Schülern zugänglich. Auch hier galt es im Vorfeld, dass sich das Ganztagsteam kreative Gedanken dazu machen musste, wie man den  Zugang zum Neubau begrenzen und entsprechend steuern kann.

Hier kommt dem Ganztagsteam, Frau Gäng, dem pädagogischen Team des HTVs sowie unseren fleißigen Schülerhelferinnen*Helfern der Jahrgänge 7-10 eine sehr wichtige Rolle zu, denn letztendlich garantieren diese, dass im regelmäßigen Turnus, jeweils nur eine begrenzte Menge an Kindern den Aktivitätsraum, den Kreativitätsraum, den Spielraum sowie Teile der Mensa zur Einnahme des mitgebrachten Pausenbrotes nutzen können.

Auch das BIB-Team hat sich Gedanken gemacht und steuert den Zugang über eine sogenannte Ampel. Vor Betreten der Bibliothek sorgen unsere Schülerhelfer und -helferinnen sowie die engagierten Elternhelferinnen dafür, dass sich jedes Kind vorab die Hände desinfiziert, sich mittels seines Benutzerausweises ausweist und entsprechend registriert wird und dann – unter Einhaltung der Maskenpflicht – nach Belieben schmökern und recherchieren können.

Um auch die nötigen Abstände einhalten zu können, können derzeit nicht mehr als maximal 10 Schülerinnen und Schüler gleichzeitig die Räumlichkeiten nutzen. Aber gerade für unsere jüngeren Jahrgänge ist die Schülerbücherei ein willkommener Ort der Entspannung und auch des Rückzugs, den insbesondere die SuS der Jahrgänge 5 und 6 sehr gerne nutzen.

Aber selbstverständlich sollen auch die Klassen der Jahrgangsstufen 7 und 8 zu ihrem Recht kommen. Aus diesem Grund gilt seit Mitte dieses Monats und bis auf Widerruf derzeit folgende Regelungen zur Nutzung des Ganztagsangebotes:

Die Jahrgänge 5-6  erhalten montags und dienstags – jeweils zu den Zeiten der Mittagspause (zwischen 13:00 – 14:00 Uhr) Zugang zu allen derzeit geöffneten Räumlichkeiten (BIB, Kreativitäts-, Aktivitäts- und Spieleraum sowie der Mensa). Donnerstags dürfen nur die Jahrgänge 7 – 8 die besagten Räumlichkeiten nutzen, wobei die BIB hier eine Ausnahme macht und auch jüngere Schülerinnen*Schüler Einlass gewährt, sofern die zu vergebenden Plätze nicht schon durch ältere genutzt werden.

Bitte haben Sie / habt ihr bitte auch Verständnis dafür, dass unsere personelle Ausstattung sowie die geltenden Hygienemaßnahmen derzeit keine Erweiterung des Ganztagsangebotes zulassen – dennoch treffen sich hinter den Kulissen ständig die am Schulleben beteiligten Gremien, um über eine Erweiterung des Angebotes nachzudenken und hierfür konkrete Konzepte zu entwickeln.

Sobald die Gegebenheiten eine Erweiterung des Angebotes zulassen, erfahrt ihr / erfahren Sie dies an dieser Stelle.

Schließlich ist es uns auch ein Anliegen darüber zu berichten, dass unsere Trinkwasserspender nun – unter strikter Einhaltung sehr strenger Hygienemaßnahmen und nur unter Aufsicht – endlich einem erweiterten Personenkreis zugänglich sind.

Schülerinnen und Schüler eurer SV bieten hierzu in der Frühstückspause (10:30 – 10:50 Uhr)  sowie in den Mittagspausen einen ganz besonderen Service und versorgen euch mit frischem Trinkwasser. Außerhalb dieser festen Zeiten können die Trinkwasserspender NICHT genutzt werden! Auch ist Selbstbedienung NICHT erlaubt!

Wie ihr sicherlich schon wisst, verdankt ihr die Trinkwasserspender eurem Schulverein. Im Schulshop könnt ihr für einen Betrag von € 5,- robuste Trinkwasserflaschen hierzu erwerben. Der Erlös dafür geht ebenfalls unmittelbar an den Schulverein der ASRS!

Bleiben Sie uns gewogen und vor allem aber: bleiben Sie gesund!

Schreibe einen Kommentar